Archiv 2020

Februar

Jour Fixe

Externe Website

„Frankreich plötzlich auf der Überholspur? Quo vadis Europa?“

Referent: Xavier Susterac
Senior Vice President BASF Personal Care Europe

1999 wurde Deutschland als „sick man of Europe“ bezeichnet. Diese Schlagzeilen wirkten wie ein Weckruf. Es folgte Gerhard Schröders Agenda 2010 mit weitreichenden Strukturreformen. Infolge der Hartz-Reformen sank die Arbeitslosigkeit deutlich. Die mittelständischen Unternehmen hatten großen Erfolg, profitierten von der Globalisierung, exportierten PKWs und Maschinen nach China, und 2018 erreichte Deutschland mit einem Handelsüberschuss von 260 Mrd. € einen Rekord. Allerdings sinkt das BIP Wachstum seit 2017. 2019 lag es bei nur 0,5%. In der gleichen Zeit wurde Frankreich mit seiner Arbeitsreform attraktiver für Investoren und erlebte – nach 20 Jahren Deindustrialisierung – einen neu-en Aufschwung. Die Arbeitslosigkeit sank 2019 auf das Niveau von 2009 und das BIP Wachstum er-reichte 1,3%. „Kikeriki“ (bzw. „Cocorico“) kräht der französische Hahn! Aber vielleicht ist es etwas früh zum Feiern! Sind Frankreich und Deutschland Wettbewerber oder europäische Partner, die zusammen und mit dem Rest der EU auf die zwei einzigen wirtschaftlichen Großmächte – die USA und China – achten sollten.

Galerie ansehen

Petruschka / L’Enfant et les Sortilèges

Hier lesen Sie mehr über die Aufführung.

Archiv
2020

Archiv
2019

Archiv
2018

Archiv
2017

Archiv
2016

Archiv
2015

Archiv
2014

Archiv
2013

Archiv
2012

Archiv
1950-2010